+49 (228) 282404

Internationale Akademie für Pathologie
Deutsche Abteilung e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 33
53227 Bonn

8 - Ergusszytologie

Zurück

Autor

G. Feichter, CH-Basel, L. Bubendorf, CH-Basel, P. Dalquen, CH-Sissach, 2006

Anamnese-/Diagnoseliste

Anamnesen_LS8.pdf pdf-Datei, 15,91 KB
Diagnosen_LS8.pdf pdf-Datei, 3,22 KB

Fall 01a
Klinik:
F, 69, Pleuraerguss unklarer Genese. Patientin leidet an Sklerodermie.
Elemente:
1. Eosinophile in MGG. – 2. Eosinophile in Papanicolaou

Fall 01b
Klinik:
F, 69, Pleuraerguss unklarer Genese. Patientin leidet an Sklerodermie.
Elemente:
1. Eosinophile in MGG. – 2. Eosinophile in Papanicolaou

Fall 02
Klinik:
M, 66, Verdacht auf Bronchuskarzinom, Pleuraerguss.
Elemente:
Karzinomzellverband, beachte ‚nuclear moulding’ (Der Ausstrich muss mit dem Objektiv 10x ganz durchgemustert werden! Sehr wenige Karzinomzellen im Ausstrich!).

Fall 03
Klinik:
M, 44, Metastasierendes nichtkleinzelliges Lungenkarzinom mit Pleuraerguss.
Elemente
Verband von teilweise grob vakuolisierten (=sezernierenden) Karzinomzellen.

Fall 04
Klinik:
M, 63, vor 2 Jahren Resektion eines Urothelkarzinoms. Jetzt zentrale Raumforderung rechte Lunge, Pleuraerguss.
Diagnose:
Karzinom Immunzytochemie: CK7+, CK20+, CDX2-, TTF1-)
Elemente:
Atypischer Epithelverband. Urothelkarzinom (CK20+) wahrscheinlicher als Lungenkarzinom (TTF1-).

Fall 05
Klinik:
M, 85, Adenokarzinom der Lunge, Stadium IIIB, Pleuraerguss.
Elemente:
Dissolute Karzinomzellen, vereinzelt mehrkernig.

Fall 06
Klinik:
M, 84, Pleuraerguss rechts, Gewichtsabnahme.
Elemente:
Teils doppelkernige isolierte Tumorzellen (Vergleiche Zellkerne mit Melanomfall!)

Fall 07
Klinik:
F, 76, metastasierendes Melanom
Elemente:
1. Pseudoepitheliale Verbände 2. Polymorphe Tumorzellen mit ausgeprägten Nukleolenatypien. 3. Netzige Kernstruktur(!)

Fall 08
Klinik:
F, 68, Magenkarzinom
Elemente:
Atypische nackte Kerne. Cave Verwechslung mit malignem Lymphom! Suche nach epithelialen Verbänden. Im Zweifelsfall Immunzytochemie (z.B. BerEP4, CD45)

Fall 09
Klinik:
F, 81, Pleuraerguss rechts. Vor 5 Jahren Resektion eines Rektumkarzinoms.
Elemente:
Karzinomzellen, vereinzelt Tumorriesenzellen.

Fall 10
Klinik:
F, 62, bekannter serös-papillärer ‚Borderline-Tumor’; Aszites.
Elemente:
Typisch: Zierliche, wenig atypische Epithelknopen

Fall 11
Klinik:
F, 54, Karzinosarkom (hoch maligner Müllerscher Mischtumor) des li Ovars mit Kapseldurchbruch,
Douglasflüssigkeit.
Elemente:
1. Karzinomzellverband mit Tumorriesenzelle. – 2. Degenerativ veränderte Mesothelien mit eosinophilem Zytoplasma.

Fall 12
Klinik:
F, 81, bekanntes Ovarialkarzinom, Aszites.
Elemente:
Adenokarzinomzellen (Dimorphismus: kleine dichte Zellen neben einigen grob vakuolisierten)

Fall 13
Klinik:
F, 54, intraoperativ entnommener Aszites bei Verdacht auf Ovarialkarzinom.
Elemente:
Stark polymorphe Karzinomzellen

Fall 14
Klinik:
F, 64, Aszites bei Appendixtumor
Elemente:
1. Schleim. – 2. Zylinderzellverband. – 3. Schleimkugel mit Organisationsgewebs- und Tumorzellen

Fall 15
Klinik:
M, 54, 4 Liter Pleuraerguss
Elemente:
Karzinomzellverbände (Immunzytochemisch CDX2+, CK20+, CK7+, TTF1-: spricht am ehesten für Magenoder Pankreaskarzinom, Kolonkarzinom.

Fall 16
Klinik:
F, 70, Mammakarzinom, Pleuraerguss rechts.
Elemente:
1+2: Karzinomzellknospe

Fall 17
Klinik:
F, 50, Vor drei Jahren Operation eines Mammakarzinoms.
Elemente:
Typische glatt begrenzte kugelige Verbände

Fall 18
Klinik:
F, 68, Pleuraerguss links. Mammakarzinom vor 20 Jahren.
Elemente:
Lockere Karzinomzellverbände.

Fall 19
Klinik:
F, 59, Pleuraerguss rechts bei rechtsseitigem Mammakarzinom
Elemente:
Karzinomzellen, im Hintergrund die kleineren Mesothelien/Makrophagen

Fall 20
Klinik:
M, 73, bekanntes Prostatakarzinom, jetzt Aszites.
Elemente:
1+2 Zellen eines sekretbildenden Karzinoms, darunter vereinzelt Riesenzellen (Mikroskopische Differentialdiagnose: Pankreaskarzinom. Immunzytochemisch jedoch CK7-, CK20-, CDX2-, PSA±)

Fall 21
Klinik:
F, 76, Pleuraerguss unklarer Ätiologie
Elemente:
Unregelmässige teils papilliforme Zellverbände. –
1.-> 2. Tumorzellen teils um bindegewebiges Matrixzentrum gruppiert (in Pap grün!). – 3. Tumorzellen bei stärkerer Vergrösserung. Diagnose immunzytochemisch und mittels FISH gesichert (BerEP4-, CK22+, Calretinin+; FISH: Vollständiger homozygoter Verlust von 9p21)

Fall 22
Klinik:
M, 65, Aszites bei äthylischer Leberzirrhose
Elemente:
Vereinzelte papilliforme Mesothelzellverbände (Cave Karzinomdiagnose! Im Zweifelsfall Immunzytochemie: BerEP4-, Calretinin +) O

Powered by Smart In Media