+49 (228) 282404

Internationale Akademie für Pathologie
Deutsche Abteilung e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 33
53227 Bonn

185 - Intraepitheliale proliferative Läsionen der Mamma

Zurück

Autor

F. Moinfar, AT-Linz, 2009 2011

Anamnese-/Diagnoseliste

Anamnesen_LS185.pdf pdf-Datei, 15,27 KB
Diagnosen_LS185.pdf pdf-Datei, 2,87 KB

Fall 01
Klinische Information:
20-jährige Frau mit unregelmäßig verdichteten Herden der rechten Mamma (innere, untere Quadrant).
Sonographisch

multiple bis 0.7 cm große zystische Läsionen mit glatter Wand. Die Frau sehr beunruhigt ( Karzinophobie !).

Fall 02
Klinische Informationen:
52-jährige Frau mit unregelmäßigen feinknotigen Verdichtungen der linken Mamma (innere, untere Quadrant).
Mammographisch suspekte Verdichtungen assoziiert mit Mikrokalzifikationen (BI-RADS IV).

Fall 03
Klinische Informationen:
59-jährige Frau mit unauffälligem Tastbefund.
Auf Malignität verdächtige Sonographie und Mammographie der rechten Mamma (0.5 cm große unscharf begrenzte Läsion, äußere und obere Quadrant) (BI-RADS IV).

Fall 04
Klinische Informationen
57-jährige Frau mit einem derben 1.5 cm großen Knoten der rechten Mamma (äußere, innere Quadrant).
Mammographisch zum Teil unscharf und unregelmäßig begrenzte Läsion.

Fall 05
Klinische Informationen:
40-jährige Frau mit unauffälligem Tastbefund der Brüste.
Unauffällige Mammographie.
Die Sonographie der linken Mamma zeigte jedoch ein 0.6 cm große scharf begrenzte solide Läsion (äußere, untere Quadrant).

Fall 06
Klinische Informationen:
61-jährige Frau mit abnormen Mammographie und Sonographie der linken Mamma (äußere, obere Quadrant) mit dringendem Verdacht auf ein multifokales Mammakarzinom (BI-RADS IV bzw. BI-RADS V).

Fall 07
Klinische Informationen:
47-jährige Frau mit positiver Familienanamnese (Mammakarzinom der Mutter) und suspekter Mikrokalzifikation der rechten Mamma (obere und innere Quadrant, BI-RADS III).

Fall 08
Klinische Informationen
67-jährige Frau mit

mammographisch multiplen suspekten Herden in der rechten Mamma (äußere, obere Quadrant). Die Gesamtausdehnung der suspekten Läsion (en) etwa 2 cm. Unauffälliger Tastbefund.

Fall 09
Klinische Informationen:
56-jährige Frau
Die

Mammographie der linken Mamma zeigte einen 1.4 cm großen scharf begrenzten Knoten (histologisch: Fibroadenom ). In einigen Proben wurde außerhalb des Fibroadenoms eine proliferative Läsion gefunden.

Fall 10
Klinische Informationen:
62-jährige Frau mit unregelmäßigen Verdichtungen der rechten Mamma (Obere, innere Quadrant). Mammographisch suspekte Herde mit einer Ausdehnung von 3 cm.
Unauffällige Sonographie.

Fall 11
Klinische Informationen:
76-jährige Frau mit blutiger Sekretion der rechten Brustwarze. Eingezogene rechte Brustwarze. Unauffällige Sonographie.
Mammographisch suspekte Herde (Mikrokalk) mit einer Ausdehnung von 3.5 cm.

Fall 12
Klinische Informationen
59-jährige Frau mit geröteter Brustwarze (links). Blutige Sekretion aus der linken Brustwarze.

Fall 13
Klinische Informationen:
68-jährige Frau mit unauffälligem Tastbefund der Brüste.
Mammographie zeigte kleine Herde (bis 0.3 cm) mit suspekten Mikrokalzifikationen.
Die

Sonographie zeigte einen unscharf und unregelmäßig begrenzten Tumor (1.7 cm in größtem Durchmesser!).

Fall 14
Klinische Informationen:
38-jährige Frau. Suspekter Tastbefund der linken Mamma.
Auf Malignität dringend verdächtige Mammographie

der linken Mamma (BI-RADS IV, äußere und obere Quadrant).

Fall 15
Klinische Informationen:
55-jährige Patientin mit einem gut umschriebenen mäßig derben Tumor der linken Mamma. 2.5 cm großer zentral liegender Tumor.

Fall 16
Klinische Informationen:
56-jähriger Mann mit asymmetrisch vergrößerten Brustdrüsen. Zustand nach Prostatakarzinom, radikaler Prostataoperation und antihormoneller Therapie.
Schmerzhafte linke Mamma mit unauffälliger

Sonographie.

Fall 17
Klinische Informationen:
70-jährige Frau mit einem derben nicht gut verschieblichen Tumor der rechten Mamma (2.5 cm, äußere und obere Quadrant).
Sonographisch

teils solide und teils zystisch strukturierte suspekte Herde der rechten Mamma. Einzelne leicht vergrößerte axilläre Lymphknoten (rechts)

Fall 18
Klinische Informationen:
75-jährige Frau mit einem unscharf und unregelmäßig begrenzten Tumor der rechten Mamma (untere, innere Quadrant). 2 cm großer kaum verschieblicher Tumor.
Mammographie und Sonographie zeigten einen Tumor mit dringendem Verdach auf Karzinom (BI-RADS IV bzw. V).

Fall 19
Klinische Informationen:
58-jährige Frau mit einem 1.5 cm großen gut verschieblichen Tumor der linken Mamma (innere, untere Quadrant).
Mammographisch und songraphisch vereinbar mit einem benignen Tumor.

Fall 20
Klinische Informationen:
82-jährige Frau mit einem gut umschriebenen 2.5 cm großen Tumor der linken Mamma (äußere, obere Quadrant).
Mammographischer Verdacht auf eine benigne Läsion.
Sonographisch ein teils zystischer und teils solider auf Malignität verdächtiger Tumor. Zum Teil irreguläre und deutlich verdickte Kapsel des Tumors. Unauffällige axilläre Lymphknoten.

Powered by Smart In Media