+49 (228) 282404

Internationale Akademie für Pathologie
Deutsche Abteilung e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 33
53227 Bonn

261 - Nierentumoren

Zurück

Autor

A. Agaimy, Erlangen, A. Hartmann, Erlangen, Kerstin Amann, Erlangen, 2013

Anamnese-/Diagnoseliste

Anamnesen_LS261.pdf pdf-Datei, 12,71 KB
Diagnosen_LS261.pdf pdf-Datei, 1,75 KB

Fall 11-HE
Anamnese:
38-jähriger Patient mit Hepatitis B mit Proteinurie 2,5 g/d. Ausgeprägter arterieller Hypertonus seit Jahren, Kreatinin 3,4 mg/dl.
Makroskopischer Befund:
Zwei Nierenstanzzylinder von 1,1 bzw. 0,6 cm Länge.

Fall 15_PAS
Anamnese
55 jährige Frau mit akuter myeloischer Leukämie, Z.n. allogener Stammzelltransplantation vor 1 Jahr. Bei einer MRT Aufnahme der Wirbelsäule aufgrund eines Lumbago wird eine 4x3 cm grosse Raumforderung am Unterpol der linken Niere gesehen.
Die Patientin hatte keinen Anhalt für eine tuberöse Sklerose.
In einem daraufhin angefertigen MRT der Niere wurde der Verdacht auf ein Nierenzellkarzinom (RCC) gestellt (Abb. 15-1).
Da die Raumforderung bildgebend kein Fettgewebe enthielt, wurde eine Angiomyolipom differentialdiagnostisch nicht erwogen und es wurde eine CT gesteuerte Biopse durchgeführt (17 G Nadel).
Makroskopischer Befund
Ca 1 cm lange Nadelbiopsie.

Fall 15-HE
Anamnese
55 jährige Frau mit akuter myeloischer Leukämie, Z.n. allogener Stammzelltransplantation vor 1 Jahr. Bei einer MRT Aufnahme der Wirbelsäule aufgrund eines Lumbago wird eine 4x3 cm grosse Raumforderung am Unterpol der linken Niere gesehen.
Die Patientin hatte keinen Anhalt für eine tuberöse Sklerose.
In einem daraufhin angefertigen MRT der Niere wurde der Verdacht auf ein Nierenzellkarzinom (RCC) gestellt (Abb. 15-1).
Da die Raumforderung bildgebend kein Fettgewebe enthielt, wurde eine Angiomyolipom differentialdiagnostisch nicht erwogen und es wurde eine CT gesteuerte Biopse durchgeführt (17 G Nadel).
Makroskopischer Befund
Ca 1 cm lange Nadelbiopsie.

Powered by Smart In Media