+49 (228) 282404

Internationale Akademie für Pathologie
Deutsche Abteilung e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 33
53227 Bonn

197 - Vaskuläre Tumoren der Haut und des Weichgewebes

Zurück

Autor

C. Kuhnen, Münster, I. Leuschner †, Kiel, T. Menzel, Friedrichshafen, 2010

Anamnese-/Diagnoseliste

Anamnesen_LS197.pdf pdf-Datei, 15,54 KB
Diagnosen_LS197.pdf pdf-Datei, 2,80 KB

Fall 01
Klinische Angaben:
Fünf Monate alter Knabe mit einer Schwellung im Bereich der linken Halsseite. Nach Ultraschalluntersuchungen wurde die Läsion chirurgisch entfernt.

Fall 02
Klinische Angaben:
Bei einem 1 Monaten alten Jungen wurde eine thorakal lokalisierte Läsion entfernt, die wahrscheinlich bereits seit Geburt bestand.

Fall 03
Klinische Angaben:
Bei einem 9 Jahre alten Jungen wurde oberhalb des Knies, im Bereich des M. vastus lateralis bzw. intermedius gelegen, eine Schwellung diagnostiziert.
Klinisch bestand der Verdacht auf ein Hämangiom. Anamnestische Angaben über die Entstehungsdauer liegen nicht vor.

Fall 04
Klinische Angaben:
15-jähriger Patient
Seit Geburt bestehende Weichgewebsschwellung am Rücken dorsal paravertebral, im Kindesalter zunächst regredient, jetzt aktuell im Jugendalter größenprogredient.
Prall elastischer, nicht verschieblicher Tumor im Bereich des M. erector spinae rechtsseitig.
Im MRT unscharf begrenzte Läsion über 9,3 x 4,8 x 18,9 cm im M. erector spinae (in Höhe BWK 3 -10) ohne destruierendes Wachstum in Rippen oder Wirbelkörper.

Fall 05
Klinische Angaben:
Unter dem klinischen Verdacht auf eine solitäre Metastase.
Z.n. Operation eines malignen Melanoms im Rückenbereich ein Jahr vorher) wurde die vorliegende Läsion, die in periumbilikaler Lokalisation entstanden war, komplett exzidiert.

Fall 06
Klinische Angaben:
Eine 64-jährige Patientin entwickelte eine pigmentierte Läsion am rechten Unterarm, die unter dem klinischen Verdacht auf einen atypischen Naevus komplett exzidiert wurde.

Fall 07
Klinische Angaben:
17 Monate altes Mädchen, welches durch Erbrechen und Abdominalschmerzen auffiel.
Im MRT fand sich eine bis 3 cm im Durchmesser große tumoröse Läsion im mesogastrischen Fettgewebe.
Eine chirurgische Exzision wurde durchgeführt.

Fall 08
Klinische Angaben:
Seit der frühen Kindheit entwickelte sich bei einer jetzt 24-jährigen jungen Frau eine größenprogrediente, klinisch unscharf begrenzte, braun verfärbte Läsion des rechten Unterschenkels.

Fall 09
Klinische Angaben:
Eine 23-jährige Patientin entwickelte im Grundgelenkbereich der linken Großzehe einen gefäßreichen Tumor, der in mehreren Teilstücken zur Untersuchung gelangte.

Fall 10
Klinische Angaben:
Unter dem klinischen Verdacht auf eine granulomatöse Entzündung nach Insektenstich wurde ein spindeliges Hautexzidat aus dem linksseitigen Oberschenkelbereich eines 37-jährigen Patienten entnommen.

Fall 11
Klinische Angaben:
Ein 14 Monate alter Junge fiel mit einer Schwellung an der linken Halsseite auf. Diese Schwellung bestand wahrscheinlich seit der Geburt und hat kontinuierlich an Größe zugenommen. Radiologisch infiltrierte der Tumor die Mittellinie. Weiterhin wurde eine Kompression der Trachea diagnostiziert. Eine Probebiopsie wurde durchgeführt.

Fall 12
Klinische Angaben:
Im linksseitigen Leistenbereich einer 78-jährigen Patientin wurde ein ulzerierter Hauttumor mit der klinischen Verdachtsdiagnose auf ein Basalzellkarzinom exzidiert.

Fall 13
Klinische Angaben:
30-jährige Patientin
Max. 3,3 cm messender, unscharf begrenzter Tumor mit weißlicher Schnittfläche, lokalisiert im tiefen Weichgewebe der Schulterregion unter ausgedehnter Einbeziehung von Nervenfaszikeln des Plexus brachialis.

Fall 14
Klinische Angaben:
73-jähriger Patient
Ausgedehnter Tumor im Bereich des rechten Oberschenkels mit diffuser Verdickung der Oberschenkelmuskulatur nahezu zirkulär mit unscharfer Begrenzung. 2 Jahre zuvor Bypass-OP in diesem Areal.

Fall 15
Klinische Angaben:
Bei einer 49-jährigen Patientin entwickelte sich im Jahr 1994 ein invasives Mammakazinom links, welches mit einer Mastektomie therapiert wurde.
Im Jahre 2002 entstand kontralateral ein Mammakarzinom, welches brusterhaltend mit konsekutiver Radiatio und antihormoneller Therapie behandelt wurde.
Im Verlauf der Nachsorge fiel eine deutliche Rötung der rechten Brust auf, die im Oktober 2008 bioptiert wurde.

Fall 16
Klinische Angaben:
Ein 69-jähriger Patient entwickelte im Kopfbereich einen Tumor, der unter dem klinischen Verdacht auf ein Angiom beziehungsweise einen melanozytären Tumor inkomplett exzidiert wurde. Auch in dem Nachexzidat reichten Tumoranteile bis an die Resektionsränder

Fall 17
Klinische Angaben:
In der rechten Kniekehle eines 94-jährigen Patienten entstand ein insgesamt 9 cm im Durchmesser messender, zum Teil gekapselter Tumor mit herdförmigen Nekrosen und Einblutungen.

Powered by Smart In Media