+49 (228) 282404

Internationale Akademie für Pathologie
Deutsche Abteilung e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 33
53227 Bonn

178 - Weichteiltumoren II: Mesenchymale Tumoren des tiefen Weichgewebes, des Retroperitoneums und parenchymatöser Organe

Zurück

Autor

Eva Wardelmann, Münster, H.-U. Schildhaus, Göttingen, R. Büttner, Köln, Sabine Merkelbach-Bruse, Köln, 2008 2012

Anamnese-/Diagnoseliste

Anamnesen_LS178.pdf pdf-Datei, 15,49 KB
Diagnosen_LS178.pdf pdf-Datei, 3,34 KB

Fall 01
5 Tage altes weibliches Neugeborenes. Zum Schnellschnitt wird eine Biopsie aus einem mehrere cm großen Tumor im Bereich der rechten Orbita übersandt.

Fall 02
5,5 cm großer Tumor an der linken Halsseite einer 64-jährigen Frau,
klinisch
unter dem Verdacht auf ein Non-Hodgkin-Lymphom entfernt.

Fall 03
Siebbein-PE eines 16 Jahre alten Mädchens.
Radiologisch
liegt eine die rechte Orbita und basale Anteile des Frontalhirns einbeziehende Tumormanifestation vor.

Fall 04
7 g schweres, 2,5 x 2 x 1,7 cm messendes Tumorrezidiv im Bereich zervikaler Lymphknoten bei einer 37-jährigen Patientin.

Fall 05
Vorhoftumor, rechter Herzvorhof einer 50 Jahre alten Frau.
Makroskopisch
ein 9,5 x 3 x 1,5 cm messendes, oberflächlich glatt begrenztes Präparat mit teils glasiger, teils inhomogen verfestigter Schnittfläche.

Fall 06
Resektat aus dem linken Herzvorhof eines 68-jährigen Mannes.
Makroskopisch
zahlreiche polypöse, zusammen 6 x 5,9 x 2 cm große, teils koagelartige, teils weißlich-speckige Gewebefragmente.

Fall 07
4,5 x 2 x 1,2 cm großes Lungenklemmresektat bei unklarer globaler interstitieller zystischer Lungenveränderung.
Auf Schnittflächen mehrere, bis 1,1 cm messende emphysemartige Bläschen. Bei der 37 Jahre alten Patientin sind polyzystische Nieren bekannt.

Fall 08
570 g schwerer, 12 x 8 x 9 cm messender thorakaler Tumor bei einer 51-jährigen Patientin.
Die Resektion erfolgte unter der klinisch-radiologischen Verdachtsdiagnose eines peripheren Bronchialkarzinoms.

Fall 09
Thoraxwandresektat einer 45-jährigen Patientin.
Klinisch
liegt eine flächenhafte diffuse Tumormanifestation mit Destruktion mehrerer Rippen vor.

Fall 10
Seit 2 Monaten wachsender Tumor paravertebral links bei einem 54-jährigen Mann.
Nach primärer Schnellschnittdiagnose wird ein 191g schweres Haut- und Weichgewebspräparat mit einem 8 x 6 x 6 cm großen, mehrknotigen und kapselartig begrenzten Tumor eingesandt.

Fall 11
4,5 cm großer, scharf begrenzter Tumor im Lebersegment 6/7 bei einer 68-jährigen Frau.
Die Läsion war als Zufallsbefund bei einer Ultraschalluntersuchung aufgefallen.

Fall 12
Scharf begrenzter, 0,8 cm großer Lebertumor bei einem 70-jährigen Mann.

Fall 13
Unklarer Lebertumor bei einem 37 Jahre alten Mann. Zum Schnellschnitt wird eine max. 1,6 cm große Gewebeprobe übersandt.

Fall 14
11 cm großer, teilweise zystischer Tumor am oberen Pol der linken Niere bei einer 45 Jahre alten Frau.

Fall 15
Linksseitiges Adrenalektomiepräparat eines 36-jährigen Mannes. Darin mehrere, bis 4 cm große grau-weiße, auf Schnittflächen wirbelige Knoten.

Fall 16
Offene Biopsie aus der Harnblase eines 8 Monate alten Mädchens mit Hämaturie.

Fall 17
Mehrere knotige, bis 9 cm messende Tumormanifestationen intraabdominell und an der lateralen und dorsalen Bauchwand bei einem 73-jährigen Mann.

Fall 18
Scharf gekapselter Tumor an der Aufzweigung der Iliacalgefäße, 70 mm im Durchmesser, mit Kontakt zur Gefäßwand. 70 Jahre alter Patient.

Fall 19
Bei einer 69-jährigen Patientin besteht ein akuter Dickdarmileus.
Bei der Notfalllaparotomie werden mehrere konglomeratartig verwachsen Dünn- und Dickdarmschlingen reseziert;
histologisch
finden sich hier im Bereich einer älteren chirurgischen Naht diffuse Adenokarzinominfiltrate.
Ferner werden mehrere Knoten lobulierten gelblich-beigen Gewebes mit einem Gesamtgewicht von 5 kg reseziert;
hieraus stammt das Kurspräparat.

Fall 20
6 x 5 cm großer, 36 g schwerer Tumor im Unterbauch einer 37-jährigen Patientin.

Fall 21
7,2 cm großer perinealer Tumor bei einer 66-jährigen Frau.

Fall 22
12 x 8 x 6 cm großer und 306 g schwerer Tumor im tiefen Weichgewebe des linken proximalen Oberschenkels bei einem 59-jährigen männlichen Patienten.
Auf Schnittflächen teils kompaktes fischfleischartiges, teils gelblich-glasiges Gewebe ohne makroskopisch erkennbare Nekrosen. Der Tumor war oberflächlich aufgebrochen und wurde in zwei Anteilen übersandt.

Fall 23
Unklarer Weichteiltumor am linken M. rectus femoris eines 41-jährigen Mannes. Seit drei Monaten zunehmende Raumforderung am linken Oberschenkel.
C-reaktives Protein auf 50 erhöht. Fragliches Trauma 6 Monate zuvor.

Fall 24
Intraabdomineller Tumor bei einer 33 Jahre alten Frau.

Powered by Smart In Media