+49 (228) 282404

Internationale Akademie für Pathologie
Deutsche Abteilung e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 33
53227 Bonn

104. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

Ort
Estrel Congress Center (ECC) in BerlinDie DGP-Jahrestagung 2020 findet wieder im Estrel Congress Center (ECC) in Berlin statt. Der Tagungspräsident ist Herr Prof. Dr. med. Peter Möller vom Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Ulm.
Beginn
04.06.2020
Ende
06.06.2020

Die DGP-Jahrestagung 2020 findet wieder im Estrel Congress Center (ECC) in Berlin statt.
Der Tagungspräsident ist Herr Prof. Dr. med. Peter Möller vom Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Ulm.

Zur Kongress-Website


DGP / IAP Diagnostische Kurse am Samstag, 6. Juni 2020

Kurs I – 08:30 – 10:00 Uhr:

Muster-bastierte Differentialdiagnosen entzündlicher Lungenerkrankungen (PD Dr. med. Sabine Berezowska, CH-Bern)

Im Tutorial werden ausgewählte Fälle der Lehrserie LS 324 besprochen. Neben der strukturierten Vorstellung der pathologischen Schädigungsmuster und ausgewählter Differentialdiagnosen wird die Relevanz der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Pathologie, Radiologie und Pneumologie in der korrekten Diagnosefindung thematisiert. Das Seminar richtet sich an diagnostisch tätige Pathologinnen und Pathologen und Assistenzärztinnen/Assistenzärzte in fortgeschrittener Ausbildung.

zur digitalen Lehrserie


Kurs II – 10:30 – 12:00 Uhr:

Entzündliche Lebererkrankungen (Prof. Dr. med. Uta Drebber, Köln)

Thema des DGP-IAP Kurses „Entzündliche Lebererkrankungen“ sind unterschiedliche Leberentzündungen verschiedener Ätiologie wie akute und chronische Hepatitis, Steatohepatitis sowie auch Cholangitis. Anhand von Fallbeispielen werden die unterschiedlichen morphologischen Schädigungsmuster unter Berücksichtigung der Differenzialdiagnosen und des klinischen Hintergrundes diskutiert.

Digitale Lehrserie folgt.


Kurs III – 14:30 – 16:00 Uhr

Seltenes und Unerwartetes in der Gastroenteropathologie (Prof. Dr. med. A. Quaas, Köln)

Im Tutorial werden neue und im geringeren Umfang auch Fälle der vorangegangenen Lehrserien 291, 320 und 345 erörtert. Das Augenmerk liegt auf seltene Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, „Fälle, die man nie vergisst“. Das Seminar richtet sich an diagnostisch tätige Pathologinnen und Pathologen und Assistenzärztinnen/Assistenzärzte in fortgeschrittener Ausbildung, die Freude an der Gastroenteropathologie haben.

Digitale Lehrserie folgt.


 

Sie haben 0 Veranstaltung(en) auf der BuchungslisteJetzt buchen