+49 (228) 282404

Internationale Akademie für Pathologie
Deutsche Abteilung e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 33
53227 Bonn

Ophthalmopathologie – Halbtagsseminar am Samstag, 21.01.2023 von 09:00 – 13:00 Uhr

Ort
IAP Geschäftsstelle, Joseph-Schumpeter-Allee 33, 53227 Bonn
Beginn
21.01.2023
Ende
21.01.2023

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts etablierte sich die Ophthalmopathologie aus der allgemeinen Pathologie heraus und wurde von zahlreichen berühmten Vertretern der Augenheilkunde wie Albrecht von Graefe, Theodor Leber und Julius Hirschberg als unabdingbare Voraussetzung und wesentlicher Bestandteil für die weitere Entwicklung ihres Faches betrachtet.
Das Auge ist ein sehr komplexes Organ mit vielen sehr unterschiedlichen Strukturen. Gerade weil das Auge selbst ein Organ ist, was mit dem Auge des Untersuchers morphologisch gut erfasst werden kann, hat die Ophthalmopathologie hier einen unschätzbaren Wert, da sie eine Korrelation des klinischen und pathologischen Befundes erlaubt. Insbesondere im Bereich der Bindehaut und okulären Adnexe erlauben ophthalmopathologische Kenntnisse eine häufig bereits vor der histologischen Untersuchung richtige Diagnose, was wiederum eine bessere operative Planung begünstigt (z.B. Notwendigkeit eines Eingriffs, Wahl des Sicherheitsabstands etc.). Auch bei Veränderungen/Erkrankungen anderer Strukturen z.B. der Hornhaut und auch der Netzhaut ist die Kenntnis der korrespondierenden histo(patho)logischen Veränderungen extrem hilfreich, um Krankheitsbilder korrekt zuordnen zu können und auch dementsprechend zu behandeln.
Zum diagnostischen Spektrum der Ophthalmopathologie gehören auch Abstrich-Präparate der Hornhaut, die es mitunter – im Gegensatz zu mikrobiologischen Techniken – ermöglichen, zeitnah (gleichentags) eine therapiebestimmende Diagnose zu stellen.
Als Ophthalmopathologinnen erhalten wir auch Konsile aus der Allgemeinen Pathologie, beispielsweise zur Beurteilung von Bindehaut-Nävi oder auch von chorioidalen und subretinalen Prozessen sowie Hornhäuten, aber auch Bulbi. Gerade an enukleierten Augen lässt sich die Geschichte eines Auges nachvollziehen und dies erlaubt Rückschlüsse auf die Krankheitsentwicklung und das optimale therapeutische Vorgehen.
Schwerpunkt des Kurses soll die klinisch-pathologische Korrelation von Krankheitsbildern jenseits der gängigen Tumordiagnostik sein. Dies umfasst spezielle Tumoren des Auges und der okulären Adnexe, Erkrankungen der Bindehaut und Hornhaut sowie Veränderungen des gesamten Auges unter Berücksichtigung von Diagnostik und Therapie.

Der Kurs richtet sich an Weiterbildungsassistenten ab dem 2. Weiterbildungsjahr sowie interessierte Fachärzte für Pathologie.

 

Themenschwerpunkte sind:

 

  •  Lidtumore bei Kindern
  • Diagnostische Keilexzision (Spektrum der histologischen Befunde und klinischer Aspekt inkl. Talgdrüsenkarzinom, regressives BCC)
  • „Der Wolf im Schafspelz“ (vermeintlich gutartige Bindehauttumore und Fallstricke: pyogenes Granulom, Bindehautpapillom)
  • Epitheliale und melanozytäre Veränderungen der Bindehaut und sich daraus ergebende therapeutische Aspekte
  • Keratitis (Pilze, Akanthamöben, Herpes)
  •  Hornhautdegeneration und -dystrophien
  •  Zuschnitt eines Bulbus in Abhängigkeit der Fragestellung
  •  Kammerwinkel und Sekundärglaukome (inkl. Irisringmelanom) mit klinischer Korrelation und Bildgebung
  •  Epithelinvasion nach Trauma
  •  Befunde und deren Dokumentation bei Abusive Head Trauma

Flyer Ophthalmopathologie zum Download

Registrierung

Schritt 1 von 4
Titel bitte nicht mit angeben
Titel bitte nicht mit angeben
15 stellig
=

 

Sie können die  Veranstaltung bequem online unter REGISTRIERUNG buchen. Geben Sie auf der ersten Seite des Registrierungsformulars Ihre Daten ein und wählen Sie auf der Folgeseite die Art der Teilnahme (Präsenz / Online – Begleitskript Ja / Nein) aus. Online Teilnehmer bekommen das Skript rechtzeitig vor der Veranstaltung wahlweise an die Instituts- oder Privatadresse zugeschickt.

Sollte die Zustellung an die gewünschte Adresse nicht möglich sein, wird das Skript an einem Access Point in Ihrer Nähe hinterlegt. In diesem Fall werden wir Sie telefonisch oder per Mail kontaktieren und Ihnen die Adresse für die Abholung mitteilen.


Im Anschluss an die Registrierung gehen Ihnen Anmeldebestätigung und Rechnung per Mail zu. Der Teilnahmelink wird automatisiert von ZOOM an die bei der Registrierung angegebene E-Mail Adresse verschickt. Eine Erinnerung – inkl. Teilnahmelink – erhalten Sie ebenfalls von Zoom noch einmal eine Woche und einen Tag vor der Veranstaltung.

Teilnahmegebühren

Teilnahmegebühren:**

Präsenzteilnahme:
110,00 Euro für IAP-Mitglieder* (nur Teilnahme)
130,00 Euro für IAP-Mitglieder* (Teilnahme und Begleithandout)
200,00 Euro für Nicht-Mitglieder (nur Teilnahme)
250,00 Euro für Nicht-Mitglieder  (Teilnahme und Begleithandout)


Online-Teilnahme:
80,00 Euro für IAP-Mitglieder* (nur Teilnahme)
110,00 Euro für IAP-Mitglieder* (Teilnahme und Zusendung eines Begleithandouts**)
120,00 Euro für Nicht-Mitglieder (nur Teilnahme)
150,00 Euro für Nicht-Mitglieder  (Teilnahme und Zusendung eines Begleithandouts**)


Wir bieten reduzierte Gebühren für WeiterbildungsassistentINNEN an***:
70,00 Euro für IAP-Mitglieder (Präsenzteilnahme ohne Begleithandout)
100,00 Euro für IAP-Mitglieder (Präsenzteilnahme mit Begleithandout)

60,00 Euro für IAP-Mitglieder* (nur Online Teilnahme)
90,00 Euro für IAP-Mitglieder* (Online Teilnahme und Zusendung eines Begleithandouts**)


** OphthalmopathologInnen können sich zu den für Mitglieder geltenden Gebühren registrieren.

 

* Es gilt der Mitgliedsstatus zum Zeitpunkt der Registrierung. Sofern Sie Mitglied einer anderen IAP Division sind, benötigen wir eine aktuelle Bestätigung Ihrer Mitgliedschaft um Sie zu den reduzierten Tagungsgebühren für Mitglieder einzubuchen. Die Bestätigung können Sie bequem online bei der Registrierung hochladen.

 

** Um eine fristgerechte Zusendung des Begleithandouts an Teilnehmer der Live-Online-Tutorials zu garantieren, muss die verbindliche Anmeldung spätestens 14 Tage vor Termin der Geschäftsstelle vorliegen.
Eine Registrierung für die Live-Online-Tutorials ist jeweils bis zum Vortag – 12.00 Uhr – möglich. Das Handout (sofern gewünscht) wird Ihnen dann nach der Veranstaltung zugeschickt.

 

*** Um sich zu den reduzierten Teilnahmegebühren für Weiterbildungsassistentinnen / Assistenten  zu registrieren, fügen Sie bitte eine Bestätigung des Vorgesetzten bei, dass Sie noch kein Facharzt / keine Fachärztin für Pathologie sind. Ohne beigefügten Nachweis können wir Ihre Anmeldung nicht berücksichtigen! Es gilt der Status zum Zeitpunkt der Registrierung.
Juniormitglieder der Deutschen Abteilung der IAP, die sich seit 2016  in Weiterbildung befinden, müssen keine gesonderte Bescheinigung vorlegen.


Die Kursgebühren beinhalten neben den genannten Leistungen die Registrierung, das Accounting, das Tagungszertifikat und die elektronische Meldung der Fortbildungspunkte an die Ärztekammer (sofern uns Ihre EFN vorliegt), die Verpflegung bei Präsenzteilnahme (Frühstück) sowie die Verwaltung der Online Kursteilnehmer und der digitalen Lehrserien.

Mitglieder der Deutschen Division der IAP erhalten zusätzlich das digitale Skript sowie die begleitende Lehrserie im Mitgliederbereich in Ihren „Meine IAP“ Ordner eingestellt.

 

 

Anerkennung der Fortbildungsmaßnahme

Die Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung, Ärztekammer Nordrhein,  hat das Tutorial als Fortbildung anerkannt. Für die Teilnahme werden 6 Fortbildungspunkte sowohl für die Präsenz- als auch die Online Teilnahme vergeben.

Für das Durcharbeiten der begleitenden Lehrserie werden weitere 4 Punkte vergeben. Dafür ist jedoch die Rücksendung der Diagnoseliste vor dem Tutorial an die Geschäftsstelle, welche diese anonym an die Tutoren weiterleitet, erforderlich.

Digitale Lehrserien

Die begleitenden, digitalen Lehrserien stehen ausschließlich im Mitgliederbereich zur Verfügung.

Teilnehmer an unseren Veranstaltungen, die nicht Mitglied der Deutschen Abteilung der IAP sind, bekommen zur Vorbereitung auf den Kurs einen zeitlich begrenzten Gast-Zugang für die Ansicht der begleitenden Lehrserien zu den gebuchten Kursen. Hierzu wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

Für das Durcharbeiten der begleitenden Lehrserie werden weitere 4 Punkte vergeben. Dafür ist jedoch die Rücksendung der Diagnoseliste vor dem Tutorial an die Geschäftsstelle, welche diese anonym an die Tutoren weiterleitet, erforderlich. Ihre Diagnosen können Sie bequem über den Online-Diagnosebogen einreichen.

Stornierung

Bei Stornierung bis zu 4 Wochen vor dem gebuchten Termin erfolgt die Rückerstattung der Teilnahmegebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 30.
Nach diesem Datum erfolgt keine Gebührenrückerstattung mehr. Die Benennung von Ersatzteilnehmern ist möglich. In diesem Fall können die Teilnahmegebühren abzüglich der Bearbeitungsgebühr von € 40,– je Seminar erstattet werden. Bei Umbuchung eines Seminars wird eine Bearbeitungsgebühr von je € 40,– erhoben.
Stornierungen, Benennung von Ersatzteilnehmern und Umbuchungen müssen schriftlich erfolgen.

Sollte aufgrund der Inzidenz eine Präsenzdurchführung nicht möglich sein, können Präsenzteilnehmer auf die Online Teilnahme umbuchen oder die Veranstaltung kostenfrei stornieren.

Bei notwendiger Absage des gesamten Kurses werden die Teilnahmegebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Downloads

Referenten

Martina C. Herwig-Carl, FEB0, Bonn
Karin U. Löffler, Bonn

Sie haben 0 Veranstaltung(en) auf der BuchungslisteJetzt buchen